Home elektro-MotoX Handmade Bikes Racing Photos / Movies Kontakt / Links
24 RALLY3 superRALLY Proto E-Bikes old shit ALUMI

boxxster rally2 pentagon rally wizard motocross Modified Frames old school parts

 



 
Frühling 2006 entstand das „pentagon“ ein Hardtail-Bike. Im Vordergrund war das Design, das TIG-Schweissens von dünnen CrMo-Blechen und somit das Fertigen eines eigenen Rohrsatzes.

Endlich ist es so weit! Ich hab die Dokumentarfilm als Zeitraffer mit all den einzelnen Arbeitsschritten des Entstehen vom Pentagon Rahmen ist fertig geschnitten. (Falls der Film beim Abspielen unterbricht, länger Buffern und nochmals abspielen)

 


Bisher nahm ich Stahl- oder Alurohre mit konstantem Querschnitt, welche gut zubeschaffen waren, jedoch eine geringe Festigkeit hatten. Ich fräste sie aussen ab (extrenal butted), um eine Konifizierung zu erreichen, damit das Gewicht nicht unendlich hoch war und um meinen Schriftzug einzufräsen. Die Entscheidung das Bike aus gelasert, abgekanteten und hochfesten Stahlblech (25CrMo4, 0.85mm dick) zu fertigen ermöglichte neue, gestalterische Dimensionen. Die einzelnen Blechflächen mussten zwar flach sein, konnten aber irgendwie im Raum stehen.

 

 

Ich wollte, dass das Ober- und Unterrohr ineinander fliesst. Bei der Sattel und Kettenstrebe wollte ich eine Verstärkung um dem Hinterbau eine zusätzliche Steifigkeit zugeben.


 
Weiter wollt ich oben am Oberrohr keine Kante, sondern eine gerade Fläche, gegen innen durfte es in einen Spitz laufen So kam ich beim skizzieren verschiedener Querschnitte aufs Fünfeck, welches dann die zentrale Formgebung der Rohre und den Namen gab.



Die Rohre konnten nun, ausser Steuerlager-, Tretlager- und Sitzrohr, alle selbst gefertigt werden. Die Rohre bestehen aus zwei konisch, dreidimensional, verlaufenden Blechhälften, welche der Länge nach verschweisst sind.

Auch die Ausfallenden und die Bremsaufnahme bekamen ein fünfeckiges Design. Die grösste Arbeit war das modellieren im CAD.



Alle Bleche brauchen eine exakte Abwicklung, damit sie genau nach 2D-DXF-File gelasert und abgekantet werden konnten.



Dadurch hab ich mir die ganze Aussattlerarbeit der Rohre gespart und konnte gleich mit dem Längsschweissen der Rohre beginnen. Danach war das Abschweissen der Rohre und Verstärkungen in der Veloschweisslehre von Röbi Stolz dran.





Im Sommer 2006 teste ich das neue Bike. Die Optik gefiel mir auf Anhieb sehr gut und auch das Fahrverhalten und Geometrie ist viel angenehmer als beim „wizard“. Durch die kürzere Kettenstrebe und dem Oberrohr, ist es agiler und leichter die Front zu heben.






Der Rahmen wiegt 3kg, das komplette Bike ist mit den momentanen Anbauteilen 15.5kg. Rahmen zinkgrundiert und pulverbeschichtet, Farbe: kaminrot.